News - Aktuelle Artikel

Schulordnung

Schulordnung der Realschule Schloss Wittgenstein

 

Zerstörung und Gewalttätigkeiten, rücksichtsloses und brutales Vorgehen Mitmenschen gegenüber bestimmen immer häufiger die Schlagzeilen und Meldungen von Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen.

Auch die Schulen bleiben davon nicht unberührt.

Die folgende Schulordnung soll diesen Tendenzen entgegenwirken.

 

I.

Schülerinnen und Schüler haben als Mitglieder der Schulgemeinschaft Rechte und ebenso Pflichten. Sie bekommen die Chance, ihre Persönlichkeit im Zusammenspiel mit Mitschülern und Lehrern auszubilden, indem sie lernen

 

  • Toleranz zu üben,
  • Rücksicht zu nehmen,
  • Hilfsbereitschaft zu entwickeln,
  • Sorgfalt bezüglich jeglichem Eigentums zu üben,
  • Fehlverhalten einzusehen und berechtigte Kritik zu akzeptieren,
  • angstfrei ihre Meinung zu vertreten,
  • sinnvoll und auf angemessene Weise Kritik zu üben,
  • die eigenen Rechte  innerhalb der Gemeinschaft wahrzunehmen.

 

  

II.

Für einen erfolgreichen Abschluss der Realschule müssen selbstverständlich die nötigen Leistungen erbracht werden; dazu bedarf es einer Leistungsbereitschaft, ohne die sich auch in späteren Lebensabschnitten kaum Erfolge einstellen werden.

Um eine produktive Unterrichtsatmosphäre zu schaffen, ist es notwendig

  • pünktlich zum Unterricht zu erscheinen,
  • die Hausaufgaben sorgfältig und termingerecht vorzulegen,
  • sich im Unterricht diszipliniert zu verhalten.

Undiszipliniertes Verhalten wirkt sich nicht nur auf die eigenen Leistungen negativ aus, sondern benachteiligt vor allem zurückhaltende und leistungsschwächere Schüler.

Bei Fehlverhalten kommen die Bestimmungen des Schulgesetzes NRW zur Anwendung.

Grundsätzlich ist den Anweisungen der Lehrkräfte beider Schulen, den aufsichtführenden Personen der Übermittagsbetreuung, den Sekretärinnen, Hausmeistern und Erziehern des Internats unverzüglich Folge zu leisten.

Schülerinnen und Schüler, die Drogen nehmen oder damit handeln, die körperliche Gewalt gegenüber Mitschülern oder sonstige Personen anwenden oder durch ihr Verhalten Schule und Internat in Verruf bringen können, müssen mit der Verweisung von der Schule rechnen. 

 

III.

 A) Der Unterricht

 

  • Der Unterricht beginnt um 7.40 Uhr.
  • Die für den Unterricht notwendigen Materialien sind mitzubringen.
  • Die Räume und Einrichtungen sowie die von der Schule bereitgestellen Unterrichtsmaterialien sind pfleglich zu behandeln.
  • Um ein sauberes Arbeiten (Schriftbild) zu erleichtern werden schriftliche Arbeiten und die Hausaufgaben mit dem Füller oder füllerähnliche Schreibgeräte (nur blaue oder schwarze Tinte) angefertigt. Über Ausnahmen entscheidet der Fachlehrer.

 

 

 

B) Die Pausen

 

  • Der Schulhof wird im Osten durch den Beginn der Stünzelstraße und im Westen durch die Linie Kiosk – Geländer abgegrenzt.
  • Der Sportplatz ist ausschließlich ballspielenden Schülerinnen und Schülern vorbehalten und darf nicht bei schlechten Bodenverhältnissen benutzt werden, um einer starken Verschmutzung der Schulgebäude vorzubeugen.
  • Vor Unterrichtsbeginn und in den Pausen halten sich die Schüler auf dem Schulhof auf.
  • Die aufsichtsführenden Lehrerinnen und Lehrer entscheiden bei Regen bzw. niedrigen Temperaturen, ob sich die Schülerinnen und Schüler vor Unterrichtsbeginn oder während der Pausen im unteren Flur des Schulhauptgebäudes aufhalten dürfen.
  • Toiletten sind keine Aufenthaltsräume.
  • Die Schultaschen werden zu Beginn der Pause nicht vor dem neuen Unterrichtsraum abgelegt, sondern so, dass man sie während der Pause im Auge hat.
  • Jeder hat sich im gesamten Schulgelände so rücksichtsvoll zu verhalten, dass niemand gefährdet und nichts beschädigt wird. Für die Beschädigung von fremdem Eigentum haften die Schülerinnen und Schüler bzw. deren Erziehungsberechtigte.
  • Am Lehrerzimmer darf nur in dringenden Fällen, die sich außerhalb der Pause nicht regeln lassen, geklopft werden; dazu werden keine Unbeteiligten mitgebracht.
  • Das Sitzen auf Treppen und Fußböden ist wegen des erhöhten Raumbedarfs und Stolpergefahren nicht erlaubt.
  • Das Rauchen ist für alle Schülerinnen und Schüler während der Zeit von 7.10 – 16.00 Uhr auf dem Schulgelände sowie bei Schulveranstaltungen verboten. Dies gilt auch für den Genuss alkoholischer Getränke (Erlass des Schulministers).
  • Alle sind mitverantwortlich für die Sauberkeit im gesamten Schulbereich. Alle Abfälle gehören in die dafür vorgesehenen Behälter.
  • Am Ende der zweiten großen Pause säubern die Klassen im wöchentlichen Wechsel das Pausengelände bzw. nach Regenpausen auch den unteren Flur.
  • Alle Schülerinnen und Schüler begeben sich am Ende der Pause unverzüglich zu ihren Unterrichtsräumen bzw. zu den folgenden Wartebereichen:

Technik, Sport (beide Hallen):              Eingangsbereich Realschule

Bei Unterricht im Roten Haus:               Vor dem Kiosk

Musik (im Schloss):                              Vor dem jeweiligen Musikraum (kein Durchgang durch das Treppenhaus  zum Büro)

 

  • Bei Musikunterricht nach Pausen wird der Schulhof erst in den letzten 5 Minuten vor dem  Ende der Pause verlassen.
  • Der Zugang zu den Fachräumen Physik, Biologie und Chemie erfolgt nur durch das Erdgeschoss.
  • Das Verlassen des Schulhofes während der Unterrichtszeit und der Pausen kann aus rechtlichen Gründen(Aufsichtspflicht, Unfallversicherung) nicht in das Belieben der Schüler gestellt werden, sondern bedarf der Genehmigung durch eine Lehrkraft der Realschule.
  • Wenn 10 Minuten nach Unterrichtsbeginn noch keine Lehrkraft zum Unterricht erschienen ist, geht der Klassensprecher zum Lehrerzimmer (im Schloss: zum Sekretariat) und teilt dies mit.
  • Während der Übermittagsbetreuung halten sich die Schüler und Schülerinnen nur in den ausgewiesenen Zonen und Räumen auf (s. Einsatzplan). Internatsschüler dürfen auch ins Internat aber ohne Begleitung von Externen.

 

Die Realschule Schloss Wittgenstein ist eine Privatschule. Der Besuch ist daher freiwillig und nur den Schülerinnen und Schülern zu empfehlen, die sich an den Zielsetzungen dieser Schule orientieren wollen.

  

 

Anhang

 

  • Toiletten sollen nur in den Pausen aufgesucht werden.
  • Fundsachen werden beim Hausmeister abgegeben und zum Elternsprechtag ausgelegt.
  • Zum Sportunterricht kommen die Schüler mit korrekter Sportkleidung (Wechsel der Bekleidung und der Turnschuhe).
  • Über die Benutzung eines Tintenkillers entscheidet der jeweilige Fachlehrer.
  • In jedem Fach müssen Hefte geführt werden. Über Ausnahmen entscheiden die Lehrerinnen und Lehrer.
  • Bücher müssen mit Schutzumschlägen versehen werden.
  • Schultaschen sollen so beschaffen sein, dass Bücher und Hefte nicht beschädigt werden.
  • Unterhaltungselektronische Geräte und Mobiltelefone müssen während des gesamten Aufenthaltes auf dem Schulgelände ausgeschaltet sein. Muss in dringenden Fällen telefoniert werden, ist zuvor die Erlaubnis einer Lehrkraft der Realschule einzuholen.
  • Jacken und Mäntel sind an der Garderobe in den Fluren aufzuhängen. Über Ausnahmen entscheidet die in dieser Stunde unterrichtende  Lehrkraft.
  • Der Zustand und das Tragen der Kleidung hat so zu sein, dass es keine Provokation darstellt; dies gilt auch für auf die Kleidung gedruckte Texte und Zeichen.
  • Essen, Trinken und Kaugummikauen sind während des Unterrichts verboten.
  • Bei Krankheit oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen ist das Fehlen im Laufe des gleichen Vormittags der Schule mitzuteilen; am ersten Tag des Wiedererscheinens ist eine schriftliche Entschuldigung mitzubringen.
  • Wenn man während der Unterrichtszeit krank wird, meldet man sich bei der zuletzt unterrichtenden Lehrkraft ab, bevor man sich abholen lässt bzw. ins Internat geht.
  • Bei vorhersehbaren Fehlzeiten muss die Genehmigung vorher schriftlich beantragt werden (s. Schulgesetz NRW).

 

Stand: Beschluss der Gesamtkonferenz vom 03.06.2014

Terminplan 2013 / 2014

Hier finden Sie den aktuellen Terminplan für das Schuljahr 2013 / 2014.

   

Kalender  

September 2014
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930
   

Wetter  


Das Wetter heute
Das Wetter morgen
   

Uhr  

   

Benutzer Login  

   

Ein Tag ohne Handy

Details

Voller Entzug: Ein Tag ohne Handy

Die Klasse 9 C der Realschule Schloss Wittgenstein in Bad Laasphe hat es geschafft: sie hat einen ganzen Tag lang ohne Handy überlebt. Das geht, sagen sie. Aber es sei unsagbar schwer:

Weiterlesen: Ein Tag ohne Handy

Info-Tag der RSW am 23.01.2014

Details

Info-Tag der RSW

Die Realschule Schloss Wittgenstein stellt sich im Rahmen des Info-Tages am Donnerstag, den 23.01.2014 ab 16.30 Uhr vor. An diesem Tag können sie sich die Räumlichkeiten unserer Schule in Ruhe ansehen. Die verschiedenen Fachbereiche und deren Lehrer werden sich vorstellen und der Schulleiter wird über die unterschiedlichen Schullaufbahnen der Realschule und Abschlüsse informieren.

       

 

Musicalfahrt am 09.01.2014

Details

Von Wittgenstein zur Westside: Musical-Trip nach Frankfurt

 

Mehr als 100 Jungen und Mädchen aus den Klassen 9 der Realschule Schloß Wittgenstein in Bad Laasphe sind die „Alte Oper“ nach Frankfurt gefahren. Sie waren bis in die Nacht in Sachen Kultur unterwegs und haben das Musical „Westside-Story“ in der amerikanischen Orignalversion gesehen und gehört.

 

Weiterlesen: Musicalfahrt am 09.01.2014

 

Vertretungsplan

Details

Aus datenschutzrechtlichen Gründen musste der Vertretungsplan passwortgeschützt werden. Wenn alles wieder funktioniert, bekommen alle Klassen von ihrem Klassenlehrer das Passwort. Bis dahin bitte ich um Geduld!

 

Weihnachtlicher Schlossmarkt 2013

Details

Einladung zum Weihnachtlichen Schlossmarkt auf Schloss Wittgenstein

am 6. Dezember 2013

 

 

Weiterlesen: Weihnachtlicher Schlossmarkt 2013

 
   

Besucherzähler

Heute31
Insgesamt36153

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online


VCNT - Visitorcounter
   
© ALLROUNDER